17.11.01 06:30 Uhr
 25
 

Tödlich : Hausärzte versagen oft bei der Diagnose von Hirnblutungen

Hausärzte haben durch Weiterbildung bei der Diagnose von plötzlich auftretendem Hirnbluten in Schweden ein um 77 % besseres Ergebnis erziehlt. Die Gefahr von Hirnblutungen wurde von den Ärzten oftmals unterschätzt.

Plötzlich auftretender schwerer Kopfschmerz, unter Umständen einhergehend mit Sehstörungen, kann ein Anzeichen für Hirnbluten sein und es sollte auch immer daraufhin untersucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Haus, Diagnose
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Kliniken stocken Blutkonserven-Reserven für Ernstfall auf
Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
Stiftung Warentest: Die günstigste Sonnencreme schneidet am besten ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?