17.11.01 06:19 Uhr
 17
 

Bauer lies seine Kuhherde hungern und dursten - beschlagnahmt

Einem Bauern aus Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) wurde jetzt seine Kuhherde ( 60 Tiere) vom Landratsamt weggenommen. Der Bauer kümmerte sich nicht um seine Tiere und lies sie hungern und dursten.

Schon vor zwei Jahren wurden auf dem Hof tote Kühe gefunden. Jetzt im Sommer hat man dem Bauern untersagt weiterhin die Tiere zu halten, da er den Auflagen nicht nachgekommen sei. Der Mann aber kümmerte sich nicht darum.

Die hungrigen Kühe sind dann in der Nachbarschaft auf Futtersuche gegangen.
Die Kühe wurden nun an Händler verkauft.
Eine Beschwerde des Bauern beim Verwaltungsgericht Karlsruhe hatte keinen Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bauer, Durst
Quelle: www.mannheimermorgen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Drensteinfurt: Rentner (69) bringt Flüchtlingen das Boxen bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Hagen: Ladendiebin klaut 156 Artikel innerhalb von drei Stunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?