16.11.01 16:55 Uhr
 31
 

Lebenslange Haft: Ehemann mit Socken erdrosselt

Eine 41jährige Frau aus London wurde vom Gericht zu lebenslanger Haft verurteilt, da sie ihren Mann nach einem Streit mit einer Eisenstange K.O. geschlagen hatte und ihn danach mit einer Socke erdrosselte.

Die Frau beteuerte vor Gericht ihre Unschuld, die Richter sahen es aber als erwiesen an, dass sie ihren Mann getötet hat.
Er wurde ihm Schlafzimmer des Hauses mit 30 Wunden an Kopf und Körper gefunden. Um seinen Hals war eine weiße Socke gewickelt.


Die Ehe der beiden sei nach Aussagen von Zeugen ähnlich einer Katastrophe.
Es hatte ständig Streit und Kämpfe zwischen den Beiden gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Haft, Ehemann
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?