16.11.01 16:49 Uhr
 15
 

Test: Canon Canoscan N1240U

Der Flachbettscanner von Canon erreicht eine tatsächliche Auflösung von 1200 mal 2400 dpi bei 48 Bit Farbtiefe, liest verschiedenste Vorlagen schnell und sauber ein und entfernt dabei sogar weitesgehend automatisch störende Einflüsse wie Staub und Kratzer.


Die Prescan-Funktion arbeitet mit ca. 23 Sekunden nicht besonders schnell, dafür überzeugen aber flotte Geschwindigkeiten von 25 Sekunden für Textscan und nur 31 Sekunden für den Grafikscan (jeweils DIN A4).

Als Software liefert Canon neben der guten, bedienerfreundlichen Steuerungssoftware und einigen anderen Produkten auch die Bildbearbeitung PhotoShop Elements von Adobe mit, die dem Anwender vielfältige Möglichkeiten zur Nachbearbeitung seiner Scans bietet


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OfficeToday
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Canon
Quelle: www.officetoday.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?