16.11.01 14:09 Uhr
 49
 

Heidin brannte ihr Haus nieder

Eine amerikanische Frau hat versucht, sich ihrer Probleme nach einem heidnischen Brauch zu entledigen, indem sie zusammen mit Freunden einen mit all ihren Problemen beschrifteten Zettel verbrannte.

Doch das Feuer geriet außer Kontrolle und legte ihr ganzes Haus in Schutt und Asche.

Wenn die Amerikanerin sich das nächste Mal von ihren Sorgen befreien möchte, werde sie den Gang zu einem Priester favorisieren, erklärte sie reumütig.
Das Haus will sie in naher Zukunft wieder erbauen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haus
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer bekommen Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?