16.11.01 12:46 Uhr
 88
 

Falsche Vermisstenanzeige löste regelrechte Psychose an einer Uni aus

Ein Professor der Universität der lothringischen Stadt Nancy hat durch Aufhängen von falschen Vermisstenanzeigen Psychosen an der Uni ausgelöst. Er wollte nämlich nur mit einer Studentengruppe das Phänomen 'Gerüchteküche' studieren.

Angefangen hat es Anfang November. Er hat eine Vermisstenanzeige an der Uni aufgehängt, auf der stand, das dass Mädchen Caroline seit 31. Oktober verschwunden ist. Ein paar Tage später tauchte eine neue Vermisstenanzeige auf.

Sie hieß Emilie und eine Vermisstenanzeige eines Mannes namens Stephane.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 2PAC*Shakur
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Uni, Psycho, Vermisst
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?