16.11.01 10:30 Uhr
 1.921
 

Konkurrenz hat Angst: runden Aldi und Lidl die Euro-Preise ab?

Die Konkurrenz hat Angst davor, dass die Discounter Aldi und Lidl ihre Euro-Preise abrunden. Während es bei zweiterem noch unsicherer ist, gibt es immer mehr Gerüchte über diesen Schritt von Aldi.

Dabei sollen die ungeraden Europreise auf den nächsten Schwellenpreis abgerundet werden. Also beispielsweise 1,02 Euro auf 0,99 Euro.

'Aus Wettbewerbsgründen' möchte sich Aldi jedoch nicht zu diesem Schritt äußern.

Ein Verdachtsgrund dabei ist jedoch die Tatsache, dass Aldi-Ableger Hofer schon angekündigt hat, die Preise auf den nächsten Schwellenpreis abzurunden. Das soll im Durchschnitt zwar nur ein Prozent sein - in der Masse aber eine ganze Menge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Preis, Angst, Konkurrenz, Aldi, Lidl
Quelle: www.lz-net.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?