16.11.01 08:48 Uhr
 338
 

Eishockeyspieler mit Schlittschuh am Hals aufgeschlitzt - Lebensgefahr

Bei einem Eishockeyspiel in der Schweiz wurde ein Spiele so unglücklich mit einem Schlittschuh am Hals getroffen, dass er in Lebensgefahr schwebt. Die Kufen hatten den Hals aufgeschlitzt und der Spiele spuckte Blut. Es wurden sofort Infussionen gelegt.

Es soll die Luftröhre verletzt sein. Der Blutverlust war enorm. Auf der Spielerbank wurde er verbunden, dann gings in die Unfallklinik wo er sofort operiert wurde. Es bestehe nach der Operation keine akute Lebensgefahr mehr.

Der Teamarzt geht davon aus, dass der Spieler nach Weihnachten wieder spielen kann. Das Spiel endete zwischen dem ZSC Lions und Chur 5:2. Seine Kollegen holten für den verletzten Spiele noch einen Sieg.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Eishockey, Lebensgefahr, Hals
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?