16.11.01 06:47 Uhr
 1.426
 

Blutspender erhalten keine Vergütung mehr

Die EU hat beschlossen, dass künftig alle freiwilligen Blutspender in der europäischen Union nicht mehr mit finanziellen Zuwendungen entschädigt bzw. bezahlt werden sollen.

Die in Deutschland übliche Praxis, dass man nach der Spende Essen kann, bleibt weiterhin bestehen. Ebenso sollen die Unkosten die dem Blutspender entstehen weiterhin gezahlt werden.

Mit dieser Entscheidung wolle man z.B. Medikamentenskandale wie in der Vergangenheit vorbeugen und die Qualität des Blutes sichern. Die Beschlüsse sollen Ende 2002 wirksam werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Blutspende, Vergütung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?