16.11.01 13:37 Uhr
 87
 

Offiziell - Microsoft versendet keine persönlichen Daten

Eine unabhängige Untersuchung, die von Microsoft in Auftrag gegeben wurde, hat jetzt gezeigt, dass Microsoft bei Windows XP keine persönlichen Daten bei der Produktaktivierung versendet.

Der unabhängige TÜV für die IT-Branche 'TÜViT' bekam von Microsoft den kompletten Quellcode zur Verfügung gestellt. Dabei wurde geprüft, ob Microsoft unerwünschte persönliche Daten verschickt.

Das TÜViT kam zu dem Ergebniss, dass Windows XP keine persönlichen Daten versendet. Es wird jedoch nicht ausgeschlossen, dass erst einige Zeit später nach der Registrierung Daten übermittelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Daten
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverbände: Idee für islamischen Staat Deutschland
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn
Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?