15.11.01 21:00 Uhr
 50
 

China startet erstmalig Anti-AIDS-Programm

Lange Zeit totgeschwiegen muss sich nun auch China der AIDS-Problematik stellen. Auf dem ersten nationalen AIDS-Kongress räumte Gesundheitsminister Zhang Versäumnisse auf dem Gebiet der AIDS-Bekämpfung ein. Dies solle sich nun aber ändern.

So stellt Zhang zum ersten Mal in der Geschichte Chinas ein umfangreiches Anti-AIDS-Programm auf, in das in den nächsten fünf Jahren Finanzmittel fließen sollen. Die Kampagne umfasst u.a. Blutkonserven-Tests sowie bessere Aufklärung der Bevölkerung.

Dass dieses notwendig ist, zeigen die Zahlen. So ist die offizielle Zahl der HIV-Positiven in den letzten zwölf Monaten um 67,4% auf 28.133 gestiegen. Inoffizielle Schätzungen sprechen aber von einer weitaus höheren Rate, nämlich 600.000 HIV-Infizierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sophor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Programm
Quelle: www1.chinadaily.com.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?