15.11.01 21:00 Uhr
 50
 

China startet erstmalig Anti-AIDS-Programm

Lange Zeit totgeschwiegen muss sich nun auch China der AIDS-Problematik stellen. Auf dem ersten nationalen AIDS-Kongress räumte Gesundheitsminister Zhang Versäumnisse auf dem Gebiet der AIDS-Bekämpfung ein. Dies solle sich nun aber ändern.

So stellt Zhang zum ersten Mal in der Geschichte Chinas ein umfangreiches Anti-AIDS-Programm auf, in das in den nächsten fünf Jahren Finanzmittel fließen sollen. Die Kampagne umfasst u.a. Blutkonserven-Tests sowie bessere Aufklärung der Bevölkerung.

Dass dieses notwendig ist, zeigen die Zahlen. So ist die offizielle Zahl der HIV-Positiven in den letzten zwölf Monaten um 67,4% auf 28.133 gestiegen. Inoffizielle Schätzungen sprechen aber von einer weitaus höheren Rate, nämlich 600.000 HIV-Infizierten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sophor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Programm
Quelle: www1.chinadaily.com.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben
Zur Bundestagswahl treten 42 Parteien an: So viel wie seit Jahrzehnten nicht
CDU-Politiker schlägt vor, Vermögen von Erdogans Familie einfrieren zu lassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?