15.11.01 20:06 Uhr
 2.705
 

Zehntausende Taliban-Kämpfer halten letzte Bastion: Bitte um Feuerpause

Nachdem heute schon berichtet wurde, dass mit Kundus die letzte Stadt der Taliban im Norden von Afghanistan vor dem Fall steht, bietet sich jetzt ein anderes Bild. Rund 30.000 Kämpfer haben sich in der Stadt verschanzt.

Um die Zivilbevölkerung zu schützen, hat der Bürgermeister von Kundus um eine Feuerpause gebeten. Damit sollen die Bürger Gelegenheit haben, die Stadt zu verlassen.

Weiterhin ist die Umgebung der Stadt Ziel amerikanischer Bombardements. Von den Taliban erfolgt derzeit keine Reaktion. Sie haben sich in Kundus in Stellung gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf, Feuer, Taliban, Kämpfer, Bitte
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Schauspielerin Christine Kaufmann liegt im künstlichen Koma
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?