15.11.01 19:03 Uhr
 55
 

Biedenkopf: Die Ostdeutschen sollen demonstrieren

Kurt Biedenkopf kritisierte im sächsischen Landtag in selten scharfer Form die Politik der Bundesregierung für den Aufbau Ost. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Osten sind nicht mehr zu ertragen betonte er.

Wenn hier keine Änderung eingeleitet wird, sagte er, 'müssen wir wieder auf die Straße' und demonstrieren, um eine Verbesserung für den Osten zu erreichen.
Die Menschen im Osten möchten ihre Probleme selber lösen.

Lothar Späth will hingegen einen ABM-Abbau in den neuen Bundesländern vorantreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Asteroid2006
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Ostdeutsch, Ostdeutsche
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?