15.11.01 17:39 Uhr
 15
 

Marktlücke: Aggressionsabbau auf dem Schrottplatz

Und das ist die Idee: Einmal richtig abreagieren auf dem Schrottplatz. Bei einem pfiffigen Unternehmer stehen Autos zur Verfügung, die man nach Leibeskräften 'verprügeln' und demolieren kann.

Den Hammer, also das Werkzeug, dass man für sein neues Hobby braucht, wird einem gleich an der Kasse ausgehändigt. Rücksicht braucht dabei wirklich nicht genommen zu werden, denn das Fahrzeug landet danach sowieso in der Schrottpresse.

Die Adresse eines solchen Anbieters ist beispielsweise http://www.kiesow.de!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstbude
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Markt, Schrott, Marktlücke
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?