15.11.01 16:37 Uhr
 12
 

Henry Blodget kündigt bei Merrill Lynch

Staranalyst Henry Blodget hat bei Merrill Lynch seinen Hut genommen. Im Zuge der Kosteneinsparungen hatte Merrill 50.000 seiner Angestellten Abfindungs-Angebote gemacht, wenn sie dafür kündigten. Blodget, dessen Paket rund 2 Mio. Dollar schwer sein soll, hat es angenommen, um sich in Zukunft mehr um seine Familie zu kümmern. In Spitzenzeiten hatte der Analyst angeblich bis zu 15 Mio. Dollar pro Jahr verdient.

Blodget war vor allem während des Internet-Hypes bekannt geworden, als er z.B. für Amazon ein Kursziel von 400 Dollar vorhergesagt hatte. Die Aktie erreichte dieses Ziel kurz darauf, obwohl sie zum Zeitpunkt der Kaufempfehlung bei 240 Dollar notierte. Seit dem es mit den Internetfirmen abwärts geht, verlor aber auch Blodget an Ansehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lynch
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tritte ins Gesicht - Ausländerin von "deutschen Fachkräften" ins Krankenhaus getreten
Deutsche: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen.
Deutsche schämen sich, wenn das über sie bekannt wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?