15.11.01 16:33 Uhr
 29
 

Nach Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Auf dem Hamburger Hauptbahnhof gerieten zwei Männer aus unbekannter Ursache in Streit. In dessen Verlauf zückte einer der beiden Männer (31) ein Messer, und stach es seinem Widersacher ins Bein.

Bei dem Stich traf er eine Arterie seines 24-jährigen Kontrahenten. Dieser wurde mit hohem Blutverlust in eine Klinik eingewiesen. Ärzten gelang es, das Leben des Mannes zu retten.

Auch der Messerstecher erlitt eine Stichverletzung am Arm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Messe, Messer, Messerstecherei, Messerstecher
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Fall Maria L. in Freiburg: Anklage wegen Mordes erhoben
Psychiater, der 13-Jährige missbrauchte, hält Haftstrafe für zu hoch: Revision



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?