15.11.01 16:09 Uhr
 418
 

Ukraine: Goodbye Walerij Lobanowski

Der 'General' hat wohl ausgedient. Nach dem Scheitern in der WM-Qualifikation gegen Deutschland wird wohl der ukrainische Coach Walerij Lobanowski nicht länger das Team seines Landes führen.

UFF-Präsident Gregory Surkis will mit einem neuem Trainer den Neuaufbau des ukrainischen Fußballs beginnen, kündigte er in regionalen Medien nach dem gestrigen Relegationsspiel in Dortmund an. Lobanowski ist nebenbei auch noch Coach von Dynamo Kiew.

Er hat seit drei Jahren Probleme mit seiner Gesundheit und soll schon vor dem Spiel in Dortmund seinen Rücktritt angeboten haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ukraine
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?