15.11.01 14:49 Uhr
 83
 

Kopfgeld auf Osama Bin Laden ausgesetzt

US-Spezialeinheiten suchen fieberhaft nach Mullah Omar und Osama bin Laden.
Beide, so wird vermutet halten sich in unterirdischen Höhlensystemen in den afgahnischen Bergen auf. Dabei
wird er von einer kleinen Gruppe loyaler Anhänger begleitet.

Der US-Geheimdienst ist sich sicher, dass
Überläufer und Abtrünnige die besten Kenntnisse über 'Aufenthaltsort und Versorgungswege' haben. Selbst Gerüchte könnten von Nutzen sein.

Der US-Minister Rumsfeld betonte, 'es ist gut möglich, dass in einigen Punkten
auch Geld die Zungen lockert'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dentino44
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Laden
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Theresa May nennt Anschlag in Manchester eine "neue Kategorie der Feigheit"
Manchester: Donald Trump bezeichnet Terroristen als "bösartige Verlierer"
Fernsehsender lassen keine Oppositionspolitiker bei TV-Duell zu



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?