15.11.01 13:50 Uhr
 599
 

Ungewöhnlich: Weibliche Schlangenmännchen

Männchen der Strumpfbandnatter täuschen vor, weiblich zu sein, um andere Männchen anzulocken.

Rick Shine von der Universität von Sydney erklärt, dass sie dies tun, um von dem angelockten Männchen zum einen nach dem Winterschlaf gewärmt zu werden und zum anderen um vor `Fressfeinden` in Sicherheit zu sein.

Die homophile Handlungsweise entsteht durch Pheromone, mit dem sie vortäuschen weiblich zu sein. Zudem erhalten sie so einen Fortpflanzungsvorteil, da sie von anderen Männchen nicht als Konkurrent angesehen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: einz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schlange
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?