15.11.01 10:32 Uhr
 363
 

Nissan will keine langweiligen Autos mehr bauen

Nissan hat nach eigenen Angaben aus den Fehlern vergangener Tage gelernt und will keine langweiligen Autos mehr bauen.

Ob ein Auto langweilig ist, soll man am ehesten am Design sehen. Und das wurde bei jetzigen Autos vernachlässigt, so zum Beispiel beim Nissan Primera.

Aus diesem Grund wurde das europäische Designzentrum beauftragt, für den neuen Primera, der im nächsten Jahr in Deutschland verkauft wird, ein nagelneues Design auszuarbeiten.


WebReporter: the-phantom
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Nissan
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"
Förderung von Elektro-Autos: Kaufprämie kaum ausgeschöpft
Köln: "Blitzer-Posse" - Stadt zahlt 1,3 Millionen Euro an Autofahrer zurück



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Geheimdienstausschuss: Ex-Berater von Donald Trump verweigert seine Aussage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?