15.11.01 02:23 Uhr
 69
 

Mann versuchte Kokain-Ballon mit Kleiderbügel aus dem Hals zu angeln

Ein Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, weil sich ein Kleiderbügel in seinem Hals verhakt hatte. Der Mann gab an, dass er sich einen Kokain-Ballon, den ihm jemand auf einer Party ins Glas getan hätte, heraus holen wollte.

Bei dem Versuch den Ballon aus seinem Hals zu angeln, verhakte sich der umdisponierte Kleiderbügel jedoch so sehr, dass er ihn nicht mehr heraus bekam.

Die Ärzte mussten bei der Operation einen grossen Schnitt an seinem Hals machen um den Bügel wieder zu entfernen. Die Polizei rätselt zur Zeit noch woher der Mann gewusst habe, dass der verschluckte Ballon Kokain enthielt.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kokain, Kleid, Kleidung, Hals, Ballon
Quelle: web.wichitaeagle.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?