15.11.01 02:02 Uhr
 15
 

Erhöhtes Arthritis-Risiko durch entkoffeinierten Kaffee

Das Risiko für eine chronische Arthritis bei Frauen, wird durch tägliches trinken von (min. vier Tassen) entkoffeinierten Kaffees verdoppelt. Ganz normaler Kaffee hingegen ist in der Frage unschädlich.

Die Gefahr einer Arthritis-Erkrankung wird schon durch min. drei Tassen Tee (täglich) um 60% gesenkt. Zu diesen Erkenntnissen ist eine Uni in Birmingham gekommen.

Im Vergleich dazu hat die Uni in Boston bei einer ähnlichen Studie heraus gefunden, dass schon eine Tasse entkoffeinierter Kaffee das Risiko um das vierfache steigert. Die Forscher glauben, dass die Lösungsmittel dafür verantwortlich sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DrScherzkeks
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Risiko, Kaffee, Arthritis
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?