14.11.01 23:43 Uhr
 74
 

Shelter-Now: Hoffnung kam zu früh- Taliban gaben sie an andere Kämpfer

Nachdem heute morgen die Medien darüber berichteten, dass die von den Taliban inhaftierten 'Shelter-Now'-Mitarbeiter freigelassen wurden, mehren sich nun die Zweifel.

Zwar sind die Mitarbeiter nicht mehr in der Gewalt der Taliban, doch befinden sie sich jetzt in der Gewalt einer anderen afghanischen Gruppierung. Die Taliban hatten sie bei ihrer Flucht an diese übergeben.

Derzeit bemüht man sich, einen Kontakt zu der Gruppierung herzustellen. Sowohl Deutsche als auch Amerikaner arbeiten daran. Die deutsche Regierung gab an, dass man jedoch nichts Genaueres über das Schicksal der Gefangenen weiß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf, Taliban, Hoffnung, Kämpfer
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Inhaftierter Oberbürgermeister von SPD zum Rücktritt aufgefordert
ENF-Kongress: "Fragen zu stellen, verstößt gegen die Hausordnung"
Kippt Urteil Brexit? Britisches Parlament muss über EU-Austritt abstimmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Ermittlungen gegen Richter nach AfD-Rede wegen Volksverhetzung
"Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch spielt Erfinder Thomas Edison
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?