14.11.01 18:45 Uhr
 92
 

Tempo-30-Zonen schlecht für die Umwelt

Neue Abgasmessungen in Tempo-30-Zonen ergeben, dass diese Zonen im Vergleich zum normalen Verkehr schlecht für die Umwelt sind. So sei die Abgasbelastung höher.

Die Ursache hierfür sei durch das langsame Fahren geringere Luftverwirbelungen (=weniger Verteilung der Abgase) und das Fahren im höheren Drehzahlbereich. Gemessen wurden folgende Gase: Benzol (Krebserregend), Toluol und Nonan

Doch seien diese Zonen trotzdem zum Schutz der Umwelt notwendig, da hier die Lärmbelästigung geringer ist. Man solle jedoch versuchen in höheren Gängen, also mit niedrigeren Drehzahlen, durch solche Zohnen zu fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umwelt, Tempo
Quelle: www.auto.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?