14.11.01 17:59 Uhr
 2
 

Dresdner Bank: Neun-Monats-Zahlen

Die Dresdner Bank gab heute ihre Neun-Monats-Zahlen bekannt. Unter Einbeziehung des Ergebnisses aus Finanzanlagen, das zu rund 300 Mio. Euro aus Veräußerungsgewinnen aus Private-Equity-Transaktionen stammt, beläuft sich der Gewinn vor Steuern in den ersten drei Quartalen auf 659 Mio. Euro.

Darin enthalten sind Integrations- und Restrukturierungskosten von insgesamt rund 360 Mio. Euro. Die Eigenkapitalrendite nach Steuern beträgt 8,8 Prozent.

Der Anstieg des Verwaltungsaufwandes beträgt nach den ersten neun Monaten des Jahres 2001 12,5 Prozent. Nach Bereinigung um die Auswirkungen von Sondereffekten aus Erstkonsolidierungen - vor allem Wasserstein Perella - und Wechselkurseffekten liegt der Anstieg bei 4,4 Prozent. Bis 2003 wird eine Kosteneinsparung von jährlich 1,3 Mrd. Euro erreicht werden. Das entspricht einer Senkung des gegenwärtigen Verwaltungsaufwandes um circa 15 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Monat
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?