14.11.01 17:22 Uhr
 148
 

Enttäuschung: Patient mit einmaligem Kunstherz geht es schlecht

Wie die US-Klinik Louisville in Kentucky jetzt mitteilte, geht es dem Empfänger des ersten 'AbiCor' Kunstherzens, Robert Tools, erstmalig wieder sehr viel schlechter.

In einer heute folgenden Pressekonferenz werden weitere Details bekanntgegeben werden, ersten Berichte zufolge leidet Tools an 'einer Schwäche auf seiner rechten Seite'.

Das 'AbiCor'-Kunstherz gilt als Revolution in der Herzchirurgie, da es keine keine Verbindungen mehr benötigt, die aus dem Körper führen. Dies gewährleistet eine ungeahnte Bewegungsfreiheit, sowie eine fast nichtige Infektionsgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kunst, Patient, Enttäuschung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?