14.11.01 17:07 Uhr
 2.370
 

Behörden verbieten die Werbung von Eidos für Commandos 2

Die Werbekampagne von Eidos für Commandos 2 wurde verboten. Eidos hatte tausende SMS mit, wenn man sie oberflächlich betrachtet, missverständlichen und bedrohlichen Werbebotschaften verschickt.

Der Wortlaut der SMS war so: 'Bitte melden sie sich unverzüglich bei ihrer örtlichen Musterungsbehörde für ihren zweiten Dienst. Commandos 2 am Computer. Es ist reeller als im wirklichen Leben - seit heute von Eidos [auf dem Markt]'

Eidos hat die Werbeaktion eingestellt und sich dafür entschuldigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sepa
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, Behörde
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?