14.11.01 17:04 Uhr
 2.372
 

Microsoft: Die Zwangsregistrierung ist laut TÜV völlig „anonym“

Nun wurde vom TÜV Informationstechnik in Essen die Zwangsregistrierung von Microsoft-Produkten getestet und untersucht. Diese Untersuchung wurde vom Microsoft-Konzern in Auftrag gegeben.

Office XP, Windows XP und Visio 2002 wurden von den Testern in verschiedenen Versionen unter die Lupe genommen. Dazu bekamen die Prüfer den vollständigen Quellcode aller Produkte zum Testen.

Dabei stellte der TÜV fest, dass die User keine Angst haben müssen, dass Daten ungewollt über das Internet versendet werden. Dies ist nicht der Fall. Auch das Microsoft Activation Center wurde getestet und für unbedenklich befunden.


WebReporter: vette
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Zwang, TÜV
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden
Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prenzlau: 18-jähriger Syrer wegen Bedrohung angezeigt
Niedersachsen: 12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?