14.11.01 15:57 Uhr
 7
 

A&P plant die Schließung von 39 Filialen

Der Einzelhändler Great Atlantic & Pacific Tea Company Inc. beabsichtigt, bis Mitte des nächsten Geschäftsjahres 39 Filialen zu schließen, um Kosten zu sparen. Nach Abschluss dieser Maßnahmen rechnet das Unternehmen mit einer jährlichen Verbesserung beim EDITDA um 15,0 Mio. Dollar und beim Ergebnis je Aktie um 35 Cents.

Das Unternehmen erwartet durch die Schließungen Sonderbelastungen von 115,0 Mio. bis 125,0 Mio. Dollar. Davon fallen 100,0 Mio. Dollar im dritten Quartal an, der Restbetrag belastet die Ergebnisse der darauffolgenden drei Quartale.

Die Unternehmensführung erwartet für das Gesamtjahr zumindest das Erreichen des Break Even. Für das dritte Quartal prognostiziert A&P einen Gewinn von 5 bis 8 Cents je Aktie, während Analysten den Gewinn auf 2 Cents je Aktie schätzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schließung, Filiale
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?