14.11.01 15:16 Uhr
 157
 

Musikunterricht in den Schulen immer mehr reduziert und verdrängt

In den allgemeinbildenden Schulen kann in letzter Zeit festgestellt werden, dass der Musikunterricht zunehmend an Bedeutung verliert, sogar teilweise gar nicht mehr gegeben wird.

Häufig unterrichten auch Lehrer, die dieses Fach nicht erlernt haben. Den Kinder fehlt damit die Möglichkeit, Spaß und Freude an der Musik, am Spielen von Instrumenten und am Singen zu entwickeln.

Zu diesem Ergebnis kommt der Musikrats-Präsident Prof. Dr. Franz Müller-Heuser bei einer Zwischeneinschätzung der Kampagne „Hauptsache Musik“, die vor einem Jahr startete und den Stellenwert der Musik heben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Musik, Schule
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen
EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU Naturschutz brutal: Zoo muss chinesische Kleinhirsche schlachten
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet", Geschäftsführer entmachtet
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche lieben Kindersex extrem :)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?