14.11.01 13:55 Uhr
 74
 

Rechtsextreme greifen Jugendlichen an

Drei rechtsextremistische Jugendliche pöbelten im brandenburgischen Perleberg einen 17-Jährigen vor einem Supermarkt an, traten und schlugen auf ihn ein.
Der Junge rettete sich, indem er einen Autofahrer stoppte, der ihn nach Hause brachte.

Doch die Rechten folgten dem Jungen zu seiner Wohnung und bedrohten ihn weiter.
Erst als eine Nachbarin damit drohte, die Polizei zu rufen, ließen sie von dem Jungen ab und flüchteten.
Dabei brüllten sie noch 'Sieg Heil' und 'Heil Hitler'.

Die Polizei konnte bereits zwei der Täter festnehmen, die unter Alkoholeinfluss standen und bereits 'alte Bekannte ' sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Recht
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger
Familienvater gesteht nach 35 Jahren Mord und sexuellen Missbrauch an Rentnerin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher
Termin für Bundestagswahl steht fest: 24. September 2017
Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?