14.11.01 13:55 Uhr
 74
 

Rechtsextreme greifen Jugendlichen an

Drei rechtsextremistische Jugendliche pöbelten im brandenburgischen Perleberg einen 17-Jährigen vor einem Supermarkt an, traten und schlugen auf ihn ein.
Der Junge rettete sich, indem er einen Autofahrer stoppte, der ihn nach Hause brachte.

Doch die Rechten folgten dem Jungen zu seiner Wohnung und bedrohten ihn weiter.
Erst als eine Nachbarin damit drohte, die Polizei zu rufen, ließen sie von dem Jungen ab und flüchteten.
Dabei brüllten sie noch 'Sieg Heil' und 'Heil Hitler'.

Die Polizei konnte bereits zwei der Täter festnehmen, die unter Alkoholeinfluss standen und bereits 'alte Bekannte ' sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Recht
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?