14.11.01 12:55 Uhr
 258
 

Trotz Haustierverbot: Ehepaar hielt sich 120 Katzen in Motel-Zimmer

Aufgrund von beißendem Geruch, der aus einem Motelzimmer drang, wurden Angestellte des Tierschutzes zu einem Motel in Virginia gerufen.
Als sie die Tür öffneten, bot sich ihnen ein grausiger Anblick.

In dem kleinen Motelzimmer tummelten sich 120 Katzen.
Sie sprangen auf den Regalen umher, lagen im Badezimmer oder in der Küche herum.
Der ganze Flur war mit Fäkalien bedeckt.

Wie die Tierschützer berichten, muss ein Großteil der Katzen aufgrund von schlechten Gesundheitszuständen eingeschläfert werden.
Die Besitzer erwartet jetzt eine Strafe wegen Tierquälerei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Katze, Ehepaar, Zimmer, Haustier
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestrainer Jogi Löw ernennt Sami Khedira zum Kapitän der Nationalmannschaft
Kanzlerschaftsprogramm vorgestellt: Ist Martin Schulz ein moderner Robin Hood?
Schauspieler Antonio Banderas hatte einen Herzinfarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?