14.11.01 12:35 Uhr
 3
 

Allianz: Neun-Monats-Zahlen, Aktie -0,72%

Geschäftszahlen gab es heute von der Allianz Gruppe zu berichten.

Der Konzern hat in den ersten neun Monaten seine Beitragseinnahmen weltweit um 8 Prozent auf knapp 55 Mrd. Euro gesteigert. Der Überschuss betrug demnach 1,3 Mrd. Euro. Die Dresdner Bank Gruppe trug hierzu vom Zeitpunkt der Erstkonsolidierung am 23. Juli bis zum 30. September 314 Mio. Euro bei. Die Auswirkungen der Terroranschläge in den USA hätten das Geschäftsergebnis der Allianz Gruppe zum 30. September stark beeinflusst, so das Unternehmen.

Die Allianz Gruppe rechnet derzeit mit einem Schadenaufwand für eigene Rechnung von etwa 1,5 Milliarden Euro. Nachmeldungen von Schäden, insbesondere von Betriebsunterbrechungsschäden, haben zu einer Korrektur der Gesamtschadenschätzung geführt. Für das gesamte Geschäftsjahr 2001 wird weiterhin von einem Jahresüberschuss in der Größenordnung von 1,7 Milliarden Euro ausgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Monat
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?