14.11.01 11:57 Uhr
 21
 

Versicherungen verlangen vom Staat eine Übernahme von Terrorrisiken

Die Versicherungen in Deutschland wollen einen Teil ihrer Verantwortung loswerden, dafür soll der Staat große Teile des Risikos bei Terroranschlägen übernehmen. Der Verband hat heute einen entsprechenden Vorschlag gemacht.

Die Versicherungen haften nur noch für einen Teil des Risikos und den Rest, bis zur unbegrenzten Höhe, soll der Staat übernehmen. Man wolle sich nicht der Verantwortung entziehen, aber Risiken wie der Anschlag auf das WTC könne man nicht kalkulieren.

Die Versicherer rechnen beim Anschlag auf das WTC mit einem Schaden von etwa 88 Milliarden DM.