14.11.01 10:34 Uhr
 81
 

Japanisch und Chinesisch am Computer lernen

Cornelsen bietet nun multimediale Lernprogramme für die chinesische und die japanische Sprache an. So soll bei der chinesischen Version auch die Sprachmelodie beachtet werden, da die Wörter dadurch unterschiedliche Bedeutungen bekommen.

Bei beiden Programmen sollen verschiedene Arten von Schriftzeichen berücksichtigt werden.
Die Preise für die Programme sollen bei jeweils 249,- Mark liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Petero
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Japan, Computer
Quelle: www.pcwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
RTL2-Comedy-Format "Ich liebe einen Promi": Promis als Fake-Partner von Normalos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?