14.11.01 10:17 Uhr
 3
 

Brain Force: 12,9% Umsatzwachstum, EBITDA belastet

Die Brain Force Software AG konnte im operativen Geschäft infast allen Landesgesellschaften mit Ausnahme der Schweiz zulegen. Der Umsatz erhöhte sich um 12,9 Prozent auf 49,4 Mio. Euro.

Das EBITDA im dritten Quartal wurde jedoch durch Forderungsabschreibungen in Höhe von 709.000 Euro belastet, welche aus Konkursen und Ausgleichsverfahren namhafter Kunden entstanden. Die Kosten der Reorganisation belasten das EBITDA mit 446.000 Euro. Ohne diese außerordentlichen Belastungen hätte das EBITDA 3,5 Mio. Euro betragen und den Vorjahreswert um 7,2 Prozent übertroffen. Das EBIT lag bei -9,2 Mio. Euro.

Das Eigenkapital betrug zum Stichtag 12,7 Mio. Euro. Bereits für das nächste Quartal geht man wieder von einem deutlich positiven Ergebnis aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?