14.11.01 06:21 Uhr
 63
 

Blaumachen: "blauen Montag" gibt es nicht

Die bisherige Annahme, dass das 'Blaumachen' besonders am Montag beliebt ist, ist ein Irrtum.

Vier Jahre lang haben Forscher den Krankenstand von 27000 Menschen analysiert und kamen zu diesem Ergebniss.

Zwar wurde sehr viele Krankmeldungen an einem Montag festgestellt, jedoch war dies zu einem Großteil der Anfang oder das Ende eine längeren Krankschreibung. Krankfeiern machen demnach max. 1 Prozent aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Waddel
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Montag
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?