14.11.01 06:09 Uhr
 2.405
 

Ärzte rätseln über „Gastarbeiterulkus“ bei Türken in Deutschland

Schon seit den 60er und 70er Jahren wird von deutschen Ärzten über das Phänomen des „Gastarbeiterulkus“ gerätselt.

Demnach leiden Türken die in Deutschland leben, sehr häufig an Magengeschwüren, Kreislauf- und Herzerkrankungen. Auch Diabetes, Hepatitis B und Tuberkulose ist bei Türken viel höher als bei Deutschen.

Obwohl dieses schon sehr lange bekannt ist, wird in diese Richtung hin nicht untersucht.
Experten gehen davon aus, dass Stress bei den Erkrankungen eine große Rolle spiele tut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Arzt, Türke, Gastarbeiter
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Mutter von Beate Zschäpe verweigert vor Gericht Aussage
"Rambo" bekommt zwei offizielle Remakes
Tom Cruise dreht "Top Gun 2"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?