13.11.01 23:07 Uhr
 77
 

Thomas Brasch - kaum 4 Wochen tot und schon eine Nachlassausstellung

Am 3. November starb der Schriftsteller Thomas Brasch im Alter von 56 Jahren (SN berichtete bereits). Neben seiner Schriftstellerei, Lyrik und seinen dramatischen Werken machte Brasch auch Filme und arbeitete als Übersetzer.

Nun will bereits schon vom 24. November an bis zum 30. November das 'Berliner Ensemble' eine Ausstellung und am 25. November eine Gedenkveranstaltung für den Künstler machen. Die Ausstellungsstücke kommen aus seinem Nachlass.

Brasch hätte nämlich schon 1999 sein gesammeltes Material und Dokumente aus seinem bis dahin geführten Leben bereits der 'Akademie der Künste' in Berlin verkauft. Und die haben in der Zwischenzeit seinen Nachlass aufgearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Woche, Nachlass
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?