13.11.01 22:41 Uhr
 18
 

NRW streicht 10.000 Krankenhausbetten

Damit die Kliniken in NRW wieder besser wirtschaften, sollen über 10.000 Krankenhausbetten gestrichen werden, so die Gesundheitsministerin Fischer. Die Belegung der Betten sei in den vergangenen Jahren um 6% auf 79% zurück gegangen.

Die Ministerin meinte, der Grund sei einmal, dass Klinikaufenthalte kürzer wären und dass viele Dinge heute ambulant versorgt würden. Auch in Zukunft soll ein Patient innerhalb von 20 km eine Klinik erreichen können.

Der Vorschlag der Ministerin muß nun im Landtag abgesegnet werden. Dann müssen die Krankenkassen und Träger der Kliniken den Plan umsetzen.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Krank, Krankenhaus
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?