13.11.01 22:08 Uhr
 13
 

Telekom kommt im Jahr 2001 nicht aus den roten Zahlen

Wie der Finanzvorstand Eick verlauten läßt, kann der Konzern im Jahr 2001 nicht mehr in die Gewinnzone fahren. Da würden auch Sondereinnahmen nichts mehr dran ändern. Die geplanten Ziele bei Umsatz und Ebitda könnten erreicht werden.

Allerdings würde der Jahresüberschuß im Minus bleiben. Es könne sich noch etwas ändern durch Sondereinnahmen, er selbst glaube aber nicht daran. Was für Sondereinnahmen gemeint sind, verrät Eick jedoch nicht.

Das ist das erste mal, dass die Telekom zugibt, dass sie in diesem Jahr keine Gewinne verbuchen kann. Da aus den ersten neun Monaten ein Minus von etwa 1,1 Milliarden EURO verbucht wurde, müßten schon gewaltige Sondereinnahmen kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Telekom, 2001
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?