13.11.01 21:40 Uhr
 19
 

Zöllner sollen jetzt Schwarzarbeit am Bau kontrollieren

Die Krise in der Bauwirtschaft der Steiermark hält weiter an. Jetzt haben die Gewerkschaften und die Witschaftskammer gefordert, dass Zöllner die illegale Beschäftigung am Bau kontrollieren sollen.

Der Schaden für die Wirtschaft beträgt mittlerweile fast 363,5 Mio EURO. Durch Schwarzarbeit sind nicht nur Firmen, sondern auch Arbeitsplätze in Gefahr. Der Landesinnungsmeister hält den Vorschlag für gut.

Die Gewerkschaft Bau und Holz meint, jetzt sei die Politik gefragt, diese Vorschläge in die Tat umzusetzen.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schwarz, Bau, Schwarzarbeit
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren
Türkei: Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet" zu Gefängnisstrafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?