13.11.01 19:57 Uhr
 146
 

CNN deckt auf: 600 Menschen wurden beim Einmarsch in Kabul getötet

Wie Shortnews bereits berichtete, berichtete ein Augenzeuge von einer Massenhinrichtung der Nordallianz beim Einmarsch in Kabul. Ersten Berichten zufolge sollten rund 100 Menschen dabei getötet worden sein.

Nun hat ein Reporter des Nachrichtensenders CNN mit Hilfsorganisationen gesprochen. Diese berichteten von einem Massaker, bei dem 600 Menschen umgebracht wurden.

Die Nordallianz hat nun Kabul besetzt. Damit haben sie dem Wunsch der USA, Pakistans und anderer Länder keine Achtung geschenkt, Kabul ersteinmal nicht zu besetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sharpshooter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Kabul, CNN, Einmarsch
Quelle: www2.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen
USA: Mauer aus Rockern soll Donald Trump bei Amtseinführung schützen
Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?