13.11.01 17:42 Uhr
 790
 

Vorsicht bei den neuen Personalausweisen: Bevölkerung im Katalog

Die Gesellschaft für Informatik e.V. hat jetzt ihre Bedenken im Bezug auf die Einführung der neuen Personalausweise mit biometrischen Daten ausgesprochen. Demnach sei es recht einfache Spionage, denn so kann die Bevölkerung katalogisiert werden.

Die Idee an sich ist gut und auch fortführbar, aber um wirkliche Sicherheit vor Fälschungen zu bieten, muss eine zentrale Datenbank her. Dort würden dann alle in Deutschland gemeldeten Bewohner und allerlei Daten gespeichert werden.

Behörden und Polizei hätten so leichten Zugriff auf jegliche Datenbestände. Jedoch für den Terrorschutz sind sie nicht geeignet, denn fremde Personen können so nicht ausgemacht werden. Außerdem hat jedes von außen betretbare System seine Schwächen.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Person, Vorsicht, Personal, Bevölkerung, Persona, Personalausweis, Katalog
Quelle: www.it-security-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht
Front National spricht von "Banken-Fatwa": Konten der Partei geschlossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?