13.11.01 15:25 Uhr
 1
 

Citizens rutscht in Verlustzone

Das Energie- und Telekommunikations-Unternehmen Citizens Communications Corp. erwirtschaftete im dritten Quartal einen Verlust von 441.000 Dollar oder 1 Cent je Aktie, nach einem Gewinn von 1,5 Mio. Dollar oder 1 Cent je Aktie im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten durchschnittlich einen Verlust von 3 Cents je Aktie prognostiziert.

Der EBITDA-Gewinn (earnings before interest, tax, depreciation and amortization) erhöhte sich im Berichtszeitraum um 82,0 Prozent auf 251,9 Mio. Dollar.

Der Umsatz wuchs im dritten Quartal um 46,0 Prozent auf 661,1 Mio. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz