13.11.01 13:35 Uhr
 396
 

Bestechliche TÜV-Prüfer: Ermittlung in fast 4000 Fällen

Gegen zwei Prüfer des TÜV Hessen wurde wegen Bestechlichkeit in 3535 Fällen ermittelt. Sie wurden jetzt vom Frankfurter Landgericht zu zwei Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung und eine Geldstrafe von 18.000 DM verurteilt.

Die beiden Angestellten vom TÜV Frankfurt hatten über viele Jahre hinweg mehr als 95.000 DM Schmiergelder kassiert, indem sie TÜV-Plaketten illegal vergaben.

Immer noch wird gegen 40 weitere Prüfer ermitteln, denen ähnliche Methoden vorgeworfen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Ermittlung, TÜV, Prüfer
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?