13.11.01 12:52 Uhr
 26
 

Die drei erschossenen Journalisten werden nach Europa geflogen

Die in einem Hinterhalt getöteten Journalisten Pierre Billaud, Johanne Sutton und Handloik werden nach Europa geflogen werden. Zur Zeit sind die Leichen in Tadschikistan. Ein französisches Flugzeug soll die Toten nach Europa fliegen.

Am letzten Wochenende wurden sie erschossen, als sie eine angeblich aufgegebene Stellung der Taliban aufsuchen wollten.

Die afghanische Regierung hat nach dem tödlichen Vorfall allen Journalisten im Land verboten sich nahe der Front oder von Kampfschauplätzen aufzuhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Europa, Journalist
Quelle: www.chartradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?