13.11.01 11:53 Uhr
 96
 

Hans Clarin: Sein Kampf um das Leben

Im Münchener Klinikum Grosshadern kämpfte Hans Clarin um sein Leben. Dabei wollte er sich nur ein paar Knoten an den Stimmbändern wegmachen lassen.

Er selbst hatte gedacht, dies wäre ein kleiner Eingriff, bei dem er nach ein paar Tagen wieder nach Hause gehen könnte. Aber es gab Komplikationen: die Knötchen produzierten Bakterien, die wiederum eine Blutvergiftung auslösten.

Hans Clarin erfuhr davon erst als er aus dem Koma erwachte: er hatte sieben Wochen im Koma gelegen. Nun geht es ihm aber besser und er will den Pumuckel wieder seine Stimme geben.


WebReporter: Sylviakassel
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Leben, Kampf
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?