13.11.01 11:53 Uhr
 96
 

Hans Clarin: Sein Kampf um das Leben

Im Münchener Klinikum Grosshadern kämpfte Hans Clarin um sein Leben. Dabei wollte er sich nur ein paar Knoten an den Stimmbändern wegmachen lassen.

Er selbst hatte gedacht, dies wäre ein kleiner Eingriff, bei dem er nach ein paar Tagen wieder nach Hause gehen könnte. Aber es gab Komplikationen: die Knötchen produzierten Bakterien, die wiederum eine Blutvergiftung auslösten.

Hans Clarin erfuhr davon erst als er aus dem Koma erwachte: er hatte sieben Wochen im Koma gelegen. Nun geht es ihm aber besser und er will den Pumuckel wieder seine Stimme geben.


WebReporter: Sylviakassel
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Leben, Kampf
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?