13.11.01 10:47 Uhr
 84
 

Korea: 50 Dollar für 1,6 MB E-Mail - Kosten werden enorm

In Korea gibt es jetzt endlich auch Internet. Allerdings kann man bisher nur E-Mails verschicken. Der Preis für das Verschicken von E-Mails ist aber enorm.

Je größer eine E-Mail ist, desto teurer wird sie. So muss man für 1,6 MB ganze 49,50 Dollar bezahlen. Dazu kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 100 Dollar und eine monatliche Grundgebühr.

Das Problem dabei ist, dass die Menschen in Korea gerade mal um die 100 Dollar im Monat verdienen. Das Verschicken der elektronischen Post ist zur Zeit auch nur einmal in der Stunde möglich. Mit den Preisen will die Regierung die Wirtschaft antreiben


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dollar, Kosten, E-Mail, Mail, Korea, MB
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen
Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballlegende Uwe Seeler: Bösartiger Tumor an Rücken entfernt
Hotelbuchungsportal Booking.com wurden alle Aktivitäten in der Türkei untersagt
US-Geheimdienstausschuss warnt vor Bundestagswahl-Manipulation durch Russland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?