13.11.01 10:47 Uhr
 84
 

Korea: 50 Dollar für 1,6 MB E-Mail - Kosten werden enorm

In Korea gibt es jetzt endlich auch Internet. Allerdings kann man bisher nur E-Mails verschicken. Der Preis für das Verschicken von E-Mails ist aber enorm.

Je größer eine E-Mail ist, desto teurer wird sie. So muss man für 1,6 MB ganze 49,50 Dollar bezahlen. Dazu kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 100 Dollar und eine monatliche Grundgebühr.

Das Problem dabei ist, dass die Menschen in Korea gerade mal um die 100 Dollar im Monat verdienen. Das Verschicken der elektronischen Post ist zur Zeit auch nur einmal in der Stunde möglich. Mit den Preisen will die Regierung die Wirtschaft antreiben


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dollar, Kosten, E-Mail, Mail, Korea, MB
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?