13.11.01 10:13 Uhr
 361
 

Studie: Haben übergewichtige Eltern übergewichtige Kinder?

Durch schnelleres Essen, verlangsamt sich das Sättigungsgefühl. Dies ist ja bereits bekannt. Nun wurde eine Studie durchgeführt, in der Kinder offiziell einen Joghurt testen sollten. Als die Eltern nicht dabei waren, verlief der Test ausgewogen.

Sowohl 'dickere' Kinder als auch 'normalgewichtige' Kinder nahmen gleich viel auf den Löffel und aßen in einer vergleichbaren Geschwindigkeit. Überraschend: die Änderung die eintrat, als die Mütter zu dem Test hinzu kamen.

Denn dickere Kinder aßen plötzlich schneller und nahmen mehr auf den Löffel. Gründe vermuten die Wissenschaftler in einer falschen Ernährungs-Vorbild-Funktion der Eltern. Diese drängen die Kinder zu schnellerem Essen und nutzen es als Belohnung.


WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Eltern
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?