13.11.01 10:13 Uhr
 361
 

Studie: Haben übergewichtige Eltern übergewichtige Kinder?

Durch schnelleres Essen, verlangsamt sich das Sättigungsgefühl. Dies ist ja bereits bekannt. Nun wurde eine Studie durchgeführt, in der Kinder offiziell einen Joghurt testen sollten. Als die Eltern nicht dabei waren, verlief der Test ausgewogen.

Sowohl 'dickere' Kinder als auch 'normalgewichtige' Kinder nahmen gleich viel auf den Löffel und aßen in einer vergleichbaren Geschwindigkeit. Überraschend: die Änderung die eintrat, als die Mütter zu dem Test hinzu kamen.

Denn dickere Kinder aßen plötzlich schneller und nahmen mehr auf den Löffel. Gründe vermuten die Wissenschaftler in einer falschen Ernährungs-Vorbild-Funktion der Eltern. Diese drängen die Kinder zu schnellerem Essen und nutzen es als Belohnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Eltern
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?